Euros
Logo_Nachbau_outline_soft.png

Fördermöglichkeiten
bei einer Umstellung auf Nahwärme
 

 

FÖRDERUNGEN
Mit Stand Jänner 2022 gibt es folgende Fördermöglichkeiten bei einer Umstellung auf Nahwärme:

„Sauber Heizen für Alle“ 2022 - für einkommensschwächere Haushalte

-> Förderung von 100% für einen Haushalt mit einem maximalen Monatseinkommen (netto, 12 x im Jahr) von € 1.454,-, bzw. darüber bis € 1.694,- eine Förderung von 75%.

Kostenobergrenze für den Nahwärmeanschluss € 19.750,-

www.sauber-heizen.at

 

Für alle die nicht in die obige Förderschiene fallen:

„Raus aus Öl und Gas“ 2021/2022 für Private

-> Förderung bis zu € 7.500,- bzw. max. 50% der förderfähigen Kosten.

www.raus-aus-öl.at/efh

 

Gefördert wird bei „Sauber Heizen für Alle“ 2022 und „Raus aus Öl und Gas“ 2021/2022 für Private in erster Linie der Anschluss an ein Nahwärmenetz und beinhaltet folgende Kosten: Planung, Anschlusskosten, Übergabestation, Einbindung ins Heizungssystem, Rohrleitungen in der Heizzentrale, Pumpen, Ventile, Puffer, Bolier, Grabungsarbeiten und weitere für den Betrieb relevante Anlagenteile, sowie die Demontage- und Entsorgungskosten für außer Betrieb genommene Kessel und Tankanlagen.

 

Förderung Fernwärmeanschluss EFH

(Förderung Land Steiermark u. Biowärme Irdning)

-> € 1.400,- für ein Ein- bzw. Zweifamilienwohnhaus.

 

Förderung für einen Nahwärmeanschluss

der Marktgemeinde Irdning-Donnersbachtal

 

Nutzen Sie JETZT die Möglichkeit und kontaktieren Sie uns für weitere Informationen, Auskünfte oder ein persönliches Angebot zur Umstellung der Wärmeversorgung auf heimische, nachwachsende Energie.

Telefon-Symbol
Telefon-Symbol